Wetterschutzdach in Erding

Wetterschutzdach in Erding

2.000 Quadratmeter Kundennutzen vom Gerüstbau im Raum München

„Hallo Herr Stuber, erzählen Sie doch mal. Was war eigentlich Ihr bisher spannendstes Gerüst?“. Das werden Sie oft gefragt, wenn Sie sich in einer geselligen Runde als Gerüstbau-Experte outen. Ich weiß immer gar nicht, wo ich anfangen soll. Spektakuläre Projekte gibt es viele, wenn Sie Jahrzehnte für große Projekte wie Staudämme,Industrieanlagen und Türme arbeiten, darunter auch in Raum München. Sogar die Presse berichtet immer wieder über die Gemeinhardt Service GmbH Spezial-Gerüstbau.

Am liebsten erzähle ich von Projekten, die unseren Kunden den meisten Nutzen gebracht hat. Obwohl es schon lange her ist: Ich erinnere mich immer wieder an ein Wetterschutzdach, das wir für die Amadeus Data Processing GmbH erstellt haben.

Ein Wetterschutzdach ist die ideale Lösung, wenn Wohnhäuser, Geschäftsgebäude oder Industriestandorte umgebaut, erweitert oder renoviert werden. Und das nicht nur um Winter, sondern das ganze Jahre über. Schnee, Regen und Sonne können den Gebäuden nichts anhaben. Anlagen und Einrichtungen bleiben geschützt. Die Bewohner müssen nicht vorübergehend ausziehen, die Produktion kann weitergehen. Teuere Stillstände und Produktionsausfälle bleiben dem Unternehmen erspart.

Schützt Gebäude und Werte bei Bau, Renovierung und Erweiterung: das Wetterschutzdach

So war es auch bei unserem Projekt in Erding. Wir errichteten ein Layher-Kassetten-Wetterschutzdach mit 120 Metern Länge und einer Spannweite von 17,30 Metern. Die Konstruktion konnte eine Schneelast von 80 kg/m2 tragen. Sie sorgte in 24 Metern Höhe für die Abdichtung des Rohbaus, um die Montage des Zinksatteldachs zu ermöglichen.

Das Layher Kassettendach war damals eine brandneue Entwicklung. 1985 war es auf den Markt gekommen. Heute gehört es zu unseren wichtigsten Gerüstarten.

Wetterschutzdach: Kunden staunen über seine Flexibilität

Auch in Erding zeigte das Wetterschutzdach seine Stärken: Die über 2.000 Quadratmeter große Konstruktion wurde von sechs erfahrenen Gerüstbauern in nur drei Tagen auf das vorgefertigte Tragegerüst eingesetzt. Beim Kassetten-Wetterschutzdach muss nur jedes zweite Element gebaut werden. Dazwischen werden nur die Kassetten eingedeckt.

Ein weiterer Vorteil für den Kunden: Das Kassettendach kann am Boden vormontiert werden. Anschließend wird es mit einem Autokran oder einem Hochbaukran eingehoben.

Das fertige Dach kann an jeder Stelle mit der Hand geöffnet werden, um mit dem Kran eine Beschickung auf 2,40 m Breite und 15 Metern Länge vorzunehmen. Ganze Elemente können einfach mit dem Kran entfernt werden. Innerhalb von einer Stunde kann auf diese Weise eine Öffnung von 7,50 x 15 Metern geschaffen werden.

Wenn Sie mich fragen: Mit diesen Vorteilen ist das Wetterschutzdach in vieler Hinsicht ein hochspannendes Gerüst. Was es für Ihr nächstes Bauprojekt im Raum München leisten kann – darüber würde ich gerne mit Ihnen sprechen. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Veröffentlicht in Gerüstbau München Blog und verschlagwortet mit , , , , , .

Bayreuther Straße 1
90409 Nürnberg
Tel.: 0911 95150830
info@spezialgeruestbau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.